Brandschutz & Sicherheit Müller
Portenstraße 23, 41836 Hückelhoven, Tel.: 02462 / 2069374

Aktuelles Angebot


  6 KG Pulveraufladelöscher HEIMLICH®  P 6 HeS-2 mit Kunststoffarmatur und Düsenschlauch
  • Anerkennung nach EN3: SP 148/07
  • Brandklasse: ABC
  • Inhalt: 6 kg EURO-TROXIN SP PL-1/96
  • Treibmittel: 130 g CO2
  • Arbeitstemperatur: -30° bis +60°C
  • Löschleistung: 43A 233B C
  • Löscheinheit: 12 LE
  • Funktionsdauer: ca. 31 Sekunden
  • Höhe/Breite/DRM: ca. 565/254/160 mm
  • Gewicht: ca. 11,2 kg
  • Wurfweite: ca. 6-7 Meter


Sonderpreis: 53,90€, inkl. MwSt.

Anwendung:

Der HEIMLICH® Pulveraufladelöscher P 6 HeS-2 ist geeignet für die Brandklassen ABC und können ebenfalls für elektrische Brände bis 1000V, unter Berücksichtigung von einem Mindestabstand von einem Meter, eingesetzt werden. Die Feuerlöscher sind nach aktueller Norm DIN EN 3-7 in der MPA Dresden amtlich geprüft. Weitere Qualitätsmerkmale sind GS/CE. Einsatzbereiche: Handel, Gewerbe, KFZ/LKW und Privathaushalte.

Beschreibung:

Der HEIMLICH®  Pulveraufladelöscher P6HeS-2 ist ein Feuerlöscher mit bewährter Kunststoffdruckhebelarmaturen mit einer schwarz lackierten Alu-Überwurfmutter und innenliegender CO2 Patrone. Der Feuerlöscher verfügt über einen Düsenschlauch mit Handgriff. Die lange Funktionszeit und eine jederzeit abstellbare Druckhebelarmatur gewährleisten auch ungeübten Anwendern eine dosierte und gezielte Löschmittelausbringung. Der Stahlbehälter ist mit dem Kunststoffpulver „RAL 3000 glänzend“ beschichtet. Der Feuerlöscher ist besonders servicefreundlich und ist durch einen informativen Siebdruck gekennzeichnet. Alle Feuerlöscher sind standardmäßig mit Wand- und Schlauchhaltern ausgerüstet.

Besondere Merkmale:

  • durch das Hebelventil ist der Löschmittelstrahl selbstschließend abstellbar
  • Düsenschlauch mit Handgriff mit spezieller Multipurposedüse
  • hohe Leistung und Zuverlässigkeit durch hochwertige Rohmaterialien
  • HEIMLICH® Feuerlöscher entspreche  dem neuesten Stand der Technik

Instandhaltung:

Feuerlöscher sind durch befähigte Personen mindestens alle 2 Jahre inkl. aller Zubehörteile wiederkehrend nach den geltenden Instandhaltungsvorschriften zu prüfen. Eine lt. Gesetz festgelegte wiederkehrende sicherheitstechnische Prüfung wird nach 10 Jahren durchgeführt und gesondert dokumentiert.